Checkliste Steuerberater Datenschutz / DSGVO

Steuerberater erhalten von ihren Mandanten sehr sensible Daten: von den Betriebsgeheimnissen her die allgemeinen Kennzahlen des Unternehmens und datenschutzrechtlich vor allem die Lohnbuchhaltungsdaten der Mitarbeiter der Mandanten. Nachfolgend erhalten Sie grundlegende Informationen zur Umsetzung der DSGVO und eine Checkliste zur Überprüfung des Statsu Quo in Ihrer Steuerberatungskanzlei. Einen ersten Überblick können Sie sich anhand unserer Checkliste Steuerberater Datenschutz verschaffen. Sprechen…

Steuerberater Muster Verarbeitungsverzeichnis nach DSGVO

Die DSGVO sieht eine Reihe von Dokumenationspflichten vor. Eine dieser Dokumentationspflichten ist das sog. Verarbeitungsverzeichnis nach Art. 30 DSGVO, nachfolgend finden Sie ein Muster für die Durchführung der Lohnbuchhaltung für Mandanten durch einen Steuerberater. Hintergrund Art. 30 DSGVO verpflichtet den Verantwortlichen (das Unternehmen für sich) und den Auftragsverarbeitet (das Unternehmen als Dienstleister) zur Erstellung und laufenden Pflege eines sog. Verzeichnisses…

Datenschutzverstoß im Bewerbungsprozess

Ein Datenschutzverstoß im Bewerbungsprozess kann Schadensersatzansprüche auslösen. Zum Fall des Landgerichts Darmstadt: Schadensersatzanspruch gegen Arbeitgeber bei Datenschutzverstoß im Bewerbungsprozess Das Landgericht Darmstadt hat mit Urteil vom 26.05.2020, Az.: 13 O 244/19 entschieden, dass ein potenzieller Arbeitgeber schadensersatzpflichtig sein kann, wenn im Rahmen eines Bewerbungsprozesses Daten eines Bewerbers versehentlich an die falsche Adresse verschickt werden. Das Urteil signalisiert, dass bereits im…

Datenschutz Einordnung in der Arbeitnehmerüberlassung

Arbeitnehmerüberlassung: Gemeinsame Verantwortlichkeit, Auftragsverarbeitung oder keines von beiden? Die klassische Arbeitnehmerüberlassung (auch ANÜ, Leiharbeit oder Zeitarbeit genannt) besteht aus drei Parteien. Dem Verleiher, dem Entleiher und dem Leiharbeitnehmer. Die Ver- und Entleiher verarbeiten beide personenbezogene Daten des Leiharbeitnehmers. Es stellt sich daher die Frage: Wie ist dieses Verhältnis datenschutzrechtlich zu bewerten und wie gestaltet sich die Datenschutz Einordnung in der…

Kununu – Relevanz der Bewertungsportale für potenzielle Arbeitnehmer

Immer mehr potenzielle Kunden, Patienten und Geschäftskontakte stützen sich bei ihrer Suche nach einem geeigneten Geschäftspartner, Arzt, Dienstleister oder Verkäufer auf Informationen der Bewertungsportale. Die Darstellung des eigenen Unternehmens zumindest auf gängigen Bewertungsseiten wie Google/Google-Maps, Jameda, Yelp, Trustpilot, Trusted Shops und Tripadvisor wird damit zunehmend zum entscheidenden Faktor für die Entwicklung des Geschäftes. Das gilt jedoch nicht nur für das…

Benennung des inhaltlich Verantwortlichen (§ 18 Abs. 2 MStV)

Durch Hinterlegung der letzten Ratifikationsurkunde ist der Medienstaatsvertrag am 07.11.2020 in Kraft getreten. Hierdurch wurde der Rundfunkstaatsvertrag abgelöst (Art. 2 Staatsvertrag zur Modernisierung der Medienordnung in Deutschland). Die Bundesländer haben sich somit zu einer neuen gemeinsamen Grundlage geeinigt, mit der Rundfunk und Telemedien geregelt werden. Größere Veränderungen ergeben sich dadurch vor allem für Online Angebote. Damit ist allerdings auch eine…
Menü